Allgemeine Geschäftsbedingungen

De Breuyn Möbel GmbH

 

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Käufe in unserem Online-Shop "www.debreuyn-shop.de".

1 - Anwendungsbereich/Allgemeines

Jedem Vertrag mit uns liegen die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Alle Vertragsabreden bedürfen der Schriftform. Auf die Schriftform kann nur schriftlich verzichtet werden. Sämtliche Aufträge und Bestellungen seitens des Käufers sind lediglich Angebote zum Vertragsschluss. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen.

1.1    
Die Waren werden ausschließlich in den Ausführungen, Verpackungseinheiten bzw. Mindestmengen geliefert, die in unseren jeweils aktuellen Katalogen oder Prospekten angegeben sind. Technische Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts bleiben vorbehalten. Änderungen in Form, Farbe und Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

1.2    
Die in den Katalogen oder Prospekten ausgewiesenen Preise beziehen sich – soweit nichts anderes ausdrücklich erwähnt ist- nur auf die jeweils abgebildeten Artikel gem. Beschreibung, nicht auf Inhalt, Zubehör und Dekoration.

 

 

2 -  Zahlung

Wir bieten auf unserer Shop-Seite die Zahlungsarten Vorkasse, SOFORT-Überweisung, giropay, Nachnahme, PayPal, und Kauf auf Rechnung. Bei Auslandslieferungen können wir nur die Zahlarten Vorkasse, PayPal und Kreditkarte akzeptieren.

 

2.1    
Vorkasse (abzgl. 3% Skonto): Der Rechnungsbetrag ist zahlbar in EURO innerhalb von 10 Tagen nach Bestellung im Vorausper Überweisung. NUR bei dieser Zahlungsmethode gewähren wir Ihnen einen Abzug von 3%, der Ihnen beim Kaufabschluß angezeigt, bzw. abgezogen wird.

2.2    
SOFORT-Überweisung: TÜV-zertifiziertes Zahlungssystem dank PIN & TAN mit maximaler Sicherheit. Der Rechnungsbetrag wird sofort nach Bestellung von Ihrem Bankkonto überwiesen.

2.3    
giropay: Mit giropay zahlen Sie sicher per Online-Überweisung im Online-Banking Ihrer Bank oder Sparkasse.

2.4    
Nachnahme: In diesem Fall ist der Rechnungsbetrag zuzüglich einer pauschalen Nachnahmegebühr von 10 Euro ohne weitere Abzüge bei Warenübergabe in bar an den ausliefernden Spediteur zu zahlen.


2.5    
PayPal: Die Belastung Ihres PayPal-Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

 

2.6    
Kauf auf Rechnung: Der Rechnungskauf ist eine bequeme und vertrauenswürdige Zahlungsweise, denn Sie zahlen Ihren Einkauf ab 200,00 € erst, wenn Sie Ihre Waren erhalten haben. Bei dieser Zahlungsoption holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren bei der Creditreform, Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss ein. Hierzu übermitteln wir die zu einer Bonitätsprüfung benötigten personenbezogenen Daten an die Creditreform und verwenden die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls für eine abgewogene Entscheidung über die einzuräumende Zahlungsoption. 
Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) beinhalten, die auf Basis wissenschaftlich anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. Detaillierte Informationen zur Arbeitsweise der Creditreform Boniversum finden Sie unter 
http://www.meineauskunft.org/  Im Einzelfall behalten wir uns vor Bestellungen risikobedingt abzulehnen oder nach Absprache auf Vorkasse umzustellen. Bei Zahlung durch Rechnung ist der Betrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge zu begleichen. 

  

2.7   
Eine Annahmeverpflichtung für Wechsel oder Schecks besteht nicht.

2.8   
Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, weitere Lieferungen zurückzuhalten. Der Käufer ist zum Ersatz des Verzugsschadens verpflichtet. Verzugszinsen können in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz verlangt werden, es sei denn dass der Kunde einen geringeren Schaden nachweist. Höhere Zinsen können als Verzugsschaden geltend gemacht werden, wenn der höhere Schaden durch uns nachgewiesen wird. Wir behalten uns vor, die Forderungen gegenüber unseren Kunden an Dritte abzutreten.

 

 

3 - Lieferung

3.1    
Die Frachtkosten berechnen wir nach Warenwert der Bestellung. Nähere Informationen finden Sie 
hier.


3.2    
Verzug tritt nicht ein, wenn der Auftraggeber eine ihm obliegende Vorleistung nicht erbracht hat.

3.3    
Verzug tritt nicht ein, wenn wir zur rechtzeitigen Erfüllung des Vertrages infolge nicht ordnungsgemäßer/nicht rechtzeitiger Anlieferung von Roh- Hilfs- und Betriebsstoffen, bei Maschinenschäden, Betriebs- oder Transportstörungen, höherer Gewalt, Streik oder behördlichen Maßnahmen an der Leistungserbringung gehindert sind. Befinden wir uns mit einer Lieferung in Verzug, hat der Auftraggeber eine angemessene Nachfrist zur Leistungserbringung zu setzen.

3.4    
Stellt sich heraus, dass bestellte Waren nicht verfügbar sind, behalten wir uns den Rücktritt vom Vertrag vor. Der Käufer wird über die Nichtverfügbarkeit unverzüglich unterrichtet. Bereits erbrachte Leistungen des Käufers werden unverzüglich erstattet.

3.5
Die Art der Versendung sowie die Transportpersonen bestimmen wir nach freier Wahl.

 

3.6
Wir liefern nicht an Packstationen.

 

 

4 - Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

 

 

5 - Gewährleistung

5.1
Hat die gelieferte Ware Mängel, so können die gesetzlichen Mängelansprüche geltend gemacht werden.

5.2
Bei anerkannten Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Nachbesserung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung).

5.3   
Ein Recht auf Herabsetzung des Kaufpreises, Schadensersatz oder Rücktritt vom Vertrag steht dem Käufer nur zu, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist. Fehlgeschlagen ist die Nacherfüllung, wenn sie nicht in einer angemessenen Frist von mind. vier Wochen erfolgte. Mehrfache Nacherfüllungsversuche innerhalb der Frist sind zulässig und führen nicht zum Verlust des Nacherfüllungsrechts.

5.4
Wir haften nur für vorsätzliche und grobe Fahrlässigkeit unserer Vertreter und Erfüllungsgehilfen, soweit nicht der zugrunde liegende Schaden von einer Haftpflichtversicherung gedeckt ist. Schadensersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt. Beim Verbrauchsgüterkauf gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

5.5
Die Gewährleistungsansprüche des Käufers sind auf unmittelbare Ansprüche beschränkt. Mittelbare Ansprüche z.B. auf Mietausfall, Umzugs- oder Räumungsarbeiten sind ausgeschlossen.

 

 

6 - Eigenschaften des Holzes

6.1
Holz ist ein Naturprodukt. Seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Gegebenenfalls hat er fachgerechten Rat einzuholen.

6.2
Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar.

6.3   
Eigenschaftsangaben des Verkäufers oder des Herstellers hinsichtlich der verkauften Ware beschreiben lediglich die Beschaffenheit, stellen aber, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbar, keine Garantie dar.

 

7 - Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (De Breuyn Möbel GmbH, Girlitzweg 30, 50829, Köln, Tel. 0221-473260, Fax 0221-4732690) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Widerrufsfolgen     

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Wir holen die Waren ab. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen die

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder

- eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder

- die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

 

 

8 - Eigentumsvorbehalt  

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Vergütung in unserem Eigentum. Erfüllt der Käufer seine Verbindlichkeiten gegen uns nicht oder nicht ordnungsgemäß oder wirkt er in unzulässiger Weise auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware ein, können wir jederzeit die Rückgabe der Ware verlangen. Der Käufer ist zur spesen- und frachtfreien Rücklieferung verpflichtet. Er ist verpflichtet, einen eventuellen Minderwert der Ware zu ersetzen. Wir können die Ware in Besitz nehmen wenn der Käufer seine Herausgabeverpflichtung innerhalb einer angemessenen Frist nicht erfüllt und dazu Lager und sonstige Betriebsräume betreten. Soweit gesetzlich zulässig, gilt die Ausübung des Eigentums-vorbehalts nicht als Rücktritt vom Vertrag.

 

 

9 - Schlussbestimmungen

9.1    
Einbehaltungen, Zurückbehaltungen oder Aufrechnungen sind nur auf der Grundlage von unbestrittenen oder gerichtlich rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. 

9.2    
Sind wir berechtigt, Schadensersatz in Geld zu verlangen, beträgt dieser bei Nichtdurchführung des Auftrages 40% der vereinbarten Vergütung, wenn nicht der Käufer nachweist, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

9.3     
Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung sowie der Gerichtsstand ist Köln, soweit unser Auftraggeber Kaufmann im Sinne des HGB ist. Gegenüber Nichtkaufleuten gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

9.4    
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, unwirksam werden oder undurchführbar sein, wird davon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine solche Regelung als vereinbart gelten, die dem wirtschaftlich gewollten Zweck in rechtlich zulässiger Weise am nächsten kommt.

9.5    
Alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Vertragspartnern unterliegen deutschem Recht.